PIRATEN Thüringen beteiligen sich an Visionenkonferenz zur UN-Behindertenrechtskonvention

Mit der Forderung nach einer zeitnahen Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und der Einführung eines SMS-Notrufsystems setzen sich die PIRATEN Thüringen für eine Gleichstellung aller Bürger unabhängig von individuellen Einschränkungen ein.

Erfurt – Am 11. Juni 2012 fand im Atrium der Stadtwerke Erfurt auf Einladung des Erfurter Behindertenbeirats eine Visionenkonferenz zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention statt. Es ist ein Anliegen der PIRATEN Thüringen, dass eine zeitnahe Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention stattfindet; eine Forderung, die beim letzten Landesparteitag im Mai 2012 erhoben wurde [1].

Menschen sind nicht behindert, sie werden behindert!“, nach diesem Motto wurde erörtert, welche Veränderungen in der Stadt Erfurt vorgenommen werden müssen, damit Menschen bei ihrer freien Entfaltung nicht eingeschränkt werden. Hierzu wurden die Vorstellungen und “Visionen” der Teilnehmer an themenbezogenen Tafeln gesammelt.
Den größten Andrang hatte dabei die Tafel „Bildung“. Schwerpunkt war die Forderung nach Inklusion im Bereich Bildung und deren Umsetzung in Schulen, Kindergärten und Berufsschulen.

Zum Thema „Sicherheit” wurde auch der barrierefreie Notruf diskutiert, für dessen Einführung sich die PIRATEN Thüringen vehement einsetzen [2]. Desweiteren wurden zu den Themenbereichen „Gesundheit“, „Wohnen“, „Arbeit“, „Geld“ und „Familie“ u.a. folgende Vorstellungen und Wünsche angebracht: bezahlbarer, barrierefreier Wohnraum, Abschaffung der Hinzuverdienstgrenzen, bedarfsgerechte Hilfsmittelversorgung, Bürokratieabbau, Amtsblatt in einfacher Sprache, Maßnahmen gegen die eingeschränkte Arztwahl durch bauliche und kommunikative Barrieren, optische Warnmelder (z.B. Rauchmelder) sowie und vor allem gegenseitiger Respekt.

Ein kurzer Satz schien die Eindrücke der Teilnehmer in der Tafel „Freiheit“ auf den Punkt zu bringen:
Ich möchte die Freiheit haben, behindert zu sein“.

Im November dieses Jahres findet die Konferenz ihre Fortsetzung und es bleibt zu hoffen, dass im Vorfeld einige Visionen bereits umgesetzt sein werden. Allein wegen der im September 2012 in Erfurt stattfindenden 5. Deutsche Kulturtage der Gehörlosen [3] mit geschätzten 3.000 Teilnehmern wäre dies sehr zu wünschen und ein bedeutendes Signal aus der Landeshauptstadt Thüringens an alle Gehörlosenverbände der Bundesrepublik.
Die PIRATEN Thüringen unterstützen konstruktiv alle diesbezüglichen Bemühungen.

[1] http://wiki.piraten-thueringen.de/TH:Landesparteitag_2012.1/Antragsfabrik/UN-Behindertenkonvention
[2] http://wiki.piraten-thueringen.de/TH:Landesparteitag_2012.1/Antragsfabrik/SMS_Notruf
[3] http://www.lvglth.de/start.php