Bernd Schreiner erster Direktkandidat der PIRATEN Thüringen zur Bundestagswahl 2013

Umweltpirat Bernd Schreiner

Umweltpirat Bernd Schreiner

Am Samstag den 18.08.2012 wurde im Wahlkreis 197 (Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen) mit Bernd Schreiner der erste Direktkandidat der PIRATEN Thüringen für die Bundestagswahl 2013 gewählt.
 
Bernd Schreiner, selbständiger Architekt aus Westhausen, war unter anderem schon drei Jahre im Landesvorstand der PIRATEN Thüringen, zuletzt als Vorsitzender. Neben vielen Tätigkeiten innerhalb der Piratenpartei koordiniert er die AG Umwelt auf Bundesebene und ist Ansprechpartner der PIRATEN Thüringen für umweltpolitische Fragen.
 
»Ich freue mich über die Wahl zum ersten Direktkandidaten der PIRATEN Thüringen und bedanke mich über das entgegengebrachte Vertrauen. Wir Piraten stehen für die Mitwirkung der Bürger bei politischen Entscheidungen und dafür will ich mich im Wahlkreis stark machen.«, so Bernd Schreiner und ergänzt zu seinen weiteren Zielen: »Politisch strebe ich an, dass wir gemeinsam bessere Wege für unser aller Zukunft finden. Gerade in Thüringen sind die Energiewende, die Stromtrasse oder das Pumpspeicherkraftwerk zentrale Themen. Diese sollen in einem Gesamtkonzept mit fachübergreifenden Lösungen umgesetzt werden. Genau dort kann ich meine Erfahrungen einbringen und umsetzen.«
 
Zur Wahl stand neben Schreiner auch Andreas Klee, IT-Fachmann aus Meiningen, der seine Kandidatur jedoch noch vor der Wahl zurückzog.
 
Die PIRATEN Thüringen beglückwünschen Bernd Schreiner und sehen sich im Wahlkreis 197 (Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen) für die Bundestagswahl 2013 bestens aufgestellt.


Kommentare

Ein Kommentar zu Bernd Schreiner erster Direktkandidat der PIRATEN Thüringen zur Bundestagswahl 2013

Es können keine neuen Kommentare mehr eingegeben werden.

Weitere Informationen

Termine

29. Juni 2017