STEPAgainst – PIRATEN Thüringen rufen zur Unterstützung der Proteste am 22. November in Jena auf

Der Struktur- und Entwicklungsplan (StEP) des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur sieht bis zum Jahr 2020 drastische Kürzungen der Hochschulfinanzierung in Thüringen vor. So sollen allein in Jena 10% der Mittel gekürzt werden. Aus den Reihen der Studierenden der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) regt sich deshalb massiver Widerstand. Die Wut richtet sich vor allem gegen den Thüringer Kulturminister Christoph Matschie. Doch auch der Rektor der FSU, Prof. Klaus Dicke, steht für seinen Versuch, möglichst wenig Aufmerksamkeit auf das Problem zu lenken, in der Kritik.

Die Studierenden befürchten durch die Kürzungsmaßnahmen des Landes eine extreme Verschlechterung der Lern- und Lehrbedingungen an den Thüringer Universitäten. »In diesem Plan stehen für die FSU 125 Vollzeitstellen und 30 Professuren auf der Streichungsliste«, begründet dies die „Sensenfrau SiSi“ [1], welche durch die Vorlesungssäle geht und dort Dozenten symbolisch gefangen nimmt [2], um auf die Folgen von Stellenstreichungen hinzuweisen.

»Ich bin nicht nur von Herrn Matschie und seinen Mitarbeitern enttäuscht, die versuchen, mit diesen Kürzungen wieder am falschen Ende zu sparen und der Universität mit ihren Plänen die Pistole auf die Brust drücken«, sagt Simon Stützer, Mitglied des Kreisverbandes Jena der PIRATEN Thüringen, als einer der Mitorganisatoren des Protests. »Rektor Prof. Dicke ließ sich hier zum Handlanger des Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (TMBWK) machen. So versuchte er in der Senatssitzung, die Kürzungspläne in den nicht-öffentlichen Teil zu verlegen. Nur einigen Studenten im Senat und Mitarbeitern der Universität ist es zu verdanken, dass die Kürzungspläne überhaupt im öffentlichen Teil behandelt wurden.«

Die PIRATEN Thüringen unterstützen nachdrücklich die Anliegen der Studierenden und Mitarbeiter und rufen zur Teilnahme an der Demonstration am 22. November um 8 Uhr auf dem Campus der Friedrich-Schiller-Universität Jena auf.

Weitere Informationen:

http://www.stepagainst.de
https://www.facebook.com/stepagainst
https://twitter.com/step_against

[1] http://www.youtube.com/watch?v=ROAJ8xQUmv0
[2] http://www.jenapolis.de/2013/11/protest-der-studierenden-der-fsu-jena-gestartet-die-sensenfrau-kommt/


Weitere Informationen

Termine

29. April 2017
  • Kreisparteitag 2017.1 und zur Aufstellungsversammlung zur Bundestagswahl 2017 KV Gera

    29. April 2017 @ 11:00 - 15:00
    „Kaiserwerke“ Gera, Rudolf-Diener-Straße 4

    Ab 10:45 Uhr Akkreditierung

    TOP 1: Eröffnung durch den amtierenden Vorstand
    TOP 2: Wahl der Versammlungsämter, Zulassung von Presse, Gästen, Ton- und Bildaufzeichnungen sowie Gastreden
    TOP 3: Beschluss der Tages- und Geschäftsordnung, Formalien
    TOP 4: Tätigkeitsbericht des Vorstandes
    TOP 5: Entlastung des Vorstandes
    TOP 6: Satzungs- und Programmänderungsanträge
    TOP 7: Abstimmung über Satzungs- und Programmänderungsanträge
    TOP 8: Vorstellung und Diskussion der Kandidaten des neuen Vorstandes
    TOP 9: Wahl des neuen Vorstands
    TOP 10: Vorstellung der Direktkandidaten für den WK 194 zur Bundestagswahl 2017
    TOP 11: Wahl des Direktkandidaten
    TOP 12: Schlussworte des neuen Vorstandes und des Direktkandidaten

    Weitere Details anzeigen