Aufstellungsversammlung zur Bundestagswahl

Die am 18.2.2017 in Erfurt abgehaltene Aufstellungsversammlung der Piraten Thüringen zur Bundestagswahl hat im ersten Wahlgang den 49-jährigen Bernd Schreiner zum Spitzenkandidaten der Piraten Thüringen gewählt.

Bernd Schreiner, ehemaliger Landesvorsitzender und Mitglied des Bundesvorstandes der Piraten, hat als Gründungsmitglied der Piraten Thüringen die Entwicklung des Landesverbandes ab der ersten Stunde mitgestaltet. Bernd Schreiner lebt im südlichsten Thüringer Landkreis Hildburghausen, wo er 2004 auch erstmalig in den Gemeinderat gewählt wurde. Bei der letzten Bürgermeisterwahl der Gemeinde Westhausen erzielte er ein respektables Ergebnis von 35,1 Prozent der Stimmen.
Zu seiner Kandidatur betont er, dass es gerade in Thüringen wichtig ist, den Wählern eine echte Alternative zu bieten:

»Wir Piraten haben einen durchaus schwierigen Wahlkampf vor uns, das wissen wir. Dennoch werden wir für jede einzelne Stimme werben, denn wir Piraten bieten eine sozial gerechte, liberale und transparente Politik an. Dies ist in Zeiten von aufkommendem Populismus wichtiger denn je!
Doch auch in unserem Kernbereichen müssen wir, – das zeigt gerade Minister
De Maizière heute wieder gut – unsere Kernthemen kommunizieren! Es kann nicht sein, dass sich ein Bundesminster gegen verfassungsmäßige Grundrechte stellt, die die Grundlage unseres demokratischen und freiheitlichen Rechtsstaates bilden!
Die Privatsphäre, also die Daten aus den berühmten eigenen „Vier Wänden“ sind kein „Wirtschaftsgut“, wie dies anscheinend der Bundesinnenminister sieht, und deren „freier Fluss Teil der marktwirtschaftlichen und demokratischen Ordnung“ sei.
Im Gegenteil! Jeder einzelne muss frei entscheiden können, wer Zugriff auf welche seiner persönlichen Daten hat! Wir brauchen ein Grundrecht zum Schutz der digitalen Privatsphäre, denn ohne diese wird es zukünftig keine freien Bürger mehr geben.
«

Bernhard Koim, Landesvorsitzender der Piraten Thüringen freut sich über die Wahl Schreiners: »Damit haben wir einen erfahrenen Pirat, der schon Höhen und Tiefen dieser Partei miterlebt hat. Aufgeben ist keine Option für uns, die Themen und Gründe für Piraten gibt es immer noch genug.
Wir werden uns wieder aktiv und offensiv um die Bürger bemühen, und für unser Programm werben, dann sind aktuelle Umfragen nicht in Stein gemeißelt.
Wir Piraten müssen 2000 Unterstützer-Unterschriften sammeln, damit wir überhaupt an der Bundestagswahl 2017 teilnehmen können. Jeder Unterstützer kann mit seiner Unterschrift den demokratischen Willen bezeugen, dass wir als nazifreie Alternative zur Wahl antreten dürfen.
«

Weiter wurde Markus Walloschek aus Erfurt, Angestellter, Vorsitzender KV Erfurt sowie stellv. Vors. Behindertenbeirat Erfurt und sachkundiger Bürger im Sozialausschuss Erfurt auf Platz 2 gewählt. Ergänzt wird das Spitzentrio von Peter Städter, Regelschullehrer und Stadtrat in Erfurt. Städter ist ebenfalls im Landesvorstand von Mehr Demokratie e.V. Thüringen.

Listenübersicht Bundestagswahl 2017:

1. Bernd Schreiner, 49, Architekt, Westhausen / HBN
2. Markus Walloschek, Angestellter, stellv. Vorsitzender KV Erfurt , stellv. Vors. Behindertenbeirat Erfurt, sachkundiger Bürger im Sozialausschuss Erfurt
3. Peter Städter, Lehrer und Stadtrat Erfurt
4. Christian Fischer, 37 , Systemadministrator, Generalsekretär der Piraten Thüringen
5. Bernhard Koim, Landesvorsitzender der Piraten Thüringen
6. Manfred Schubert
7. Ernst-Dietrich Färber, 63, Beratender Ingenieur,
8. Erik Limburg, 28, Doktorand der Geschichtswissenschaft an der Uni Erfurt
9. Klaus Sommerfeld, 60, Systemadministrator
10. Christian Horn, Vorsitzender des KV Schmalkalden-Meiningen der Piratenpartei


Kommentare

Ein Kommentar zu Aufstellungsversammlung zur Bundestagswahl

  1. zarathustra schrieb am

    moin

    sehr geehter herr koim

    vielen dank für ihre aussage:

    Wir werden uns wieder aktiv und offensiv um die Bürger bemühen,

    also die bürger und ihre intressen sind scheissegal.

    nach aussage von herrn koim sind demnach die piraten…

    soll jeder selbst urteilen

    z

Es können keine neuen Kommentare mehr eingegeben werden.

Weitere Informationen

Termine

26. März 2017
  • Bundesparteitag 2017.1

    25. März 2017 - 26. März 2017
    Heinrich Heine Gesamtschule Düsseldorf

    An diesem Parteitag dreht sich alles um unser Programm. Außerdem stimmen wir darüber ab, ob wir zur Bundestagswahl mit einem Spitzenkandidaten, einem Duo oder einem Trio antreten und welche der Spitzenkandidaten es sein werden.
    https://www.piratenpartei.de/2017/02/07/einladung-zum-bundesparteitag-2017-1/

    Die vorläufige Tagesordnung

    TOP 1 Eröffnung und Begrüßung durch den Bundesvorstand
    TOP 2 Wahl der Versammlungsämter
    TOP 3 Beschluss über Geschäftsordnung
    TOP 4 Beschluss der Tagesordnung
    TOP 5 Satzungsänderungsanträge
    TOP 6 Programmanträge und Positionspapiere
    TOP 6.1 Grundsatzprogrammanträge
    TOP 6.2 Wahlprogrammanträge
    TOP 6.3 Positionspapiere
    TOP 7 Bestimmung des oder der Spitzenkandidaten
    TOP 8 Sonstige Anträge
    TOP 9 Schließung der Versammlung und Abbau

    https://www.facebook.com/events/673816506157292/

    Weitere Details anzeigen

13. April 2017
  • Aufstellungsversammlung des Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2017 des Wahlkreises 196

    13. April 2017 @ 18:00 - 20:00
    Grünes Tor “Zum Hopfengarten“, Weidebrunner Gasse 12 (in 98574 Schmalkalden)

    Vorläufige Tagesordnung

    TOP 1: Eröffnung durch den amtierenden Vorstand des KV Schmalkalden-Meiningen
    TOP 2: Wahl der Versammlungsämter, Zulassung von Presse, Gästen, Ton- und Bildaufzeichnungen sowie Gastreden
    TOP 3: Beschluss der Tages- und Geschäftsordnung, Formalien
    TOP 4: Bericht des Vorstandes des Kreisverbandes Schmalkalden-Meiningen
    TOP 5: Planungen zur Bundestagswahl (Inhaltliche Schwerpunkte und Wahlkampf)
    TOP 6: Vorstellung der Direktkandidaten für den WK 196 zur Bundestagswahl 2017
    TOP 7: Wahl des Direktkandidaten
    TOP 8: Schlussworte des Vorstandes und des Direktkandidaten

    Akkreditiert wird jedes Mitglied, das im Land Thüringen am Tag der Aufstellungsversammlung das aktive Wahlrecht zum Deutschen Bundestag und im 196: Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg seinen Hauptwohnsitz hat.

    Insbesondere bedeutet dies,

    dass die Person die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen muss,

    am Wahltag volljährig sein muss,

    in der Vergangenheit einmal mindestens 3 Monate in der Bundesrepublik gewohnt haben muss,

    seinen aktuellen Wohnsitz im Land Thüringen im Wahlkreis 196: Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg (oder, falls er keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik hat, seinen letzten Wohnsitz) haben muss

    nicht Mitglied einer anderen Partei als der Piratenpartei sein darf

    nicht wegen Richterspruchs das Wahlrecht aberkannt bekommen haben darf

    nicht einen Betreuer für alle seine Angelegenheiten bestellt bekommen haben darf

    nicht in dauernder strafrechtlich-psychatrischer Unterbringung ist

    Wenn Du Amt für Liste kandidieren möchtest, so sende bitte eine E-Mail ein vorstand@piraten-thueringen.de

    Hinweis: Auf der Aufstellungsversammlung zur Bundestagswahl 2017 sind nur solche Parteimitglieder wahlberechtigt, die zum Zeitpunkt der Aufstellungsversammlung auch bei der Bundestagswahl selbst wahlberechtigt wären.

    Häufige Missverständnisse: Vollkommen unerheblich ist, ob die Person Ihre Mitgliedsbeiträge bezahlt hat, Mitglied in der Gebietsgliederung ist, Ordnungsmaßnahmen gegen das Mitglied verhängt wurden oder andere, nicht explizit oben aufgeführten Gründe.

    Falls Du noch Anregungen für die Tagesordnung hast, wende Dich bitte an uns.

    Weitere Details anzeigen

22. April 2017