Ja, da freuen sich die Thüringer Grünen, allen voran Anja Siegesmund, Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz in Thüringen. Ihr Abwasserpakt, endlich weht ein grünes Fähnchen in der bisherigen Regierungspolitik, -denken sie. "Zukünftig sollen Abwässer aus Orten mit mehr als 200 Einwohnern durch die Abwasserzweckverbände zentral entsorgt werden", Anja Siegesmund Leider ist die Freude nicht auf der Seite der Bürger, denn für sie wird es teuer werden. Zentrale Klärwerke sollen nun jede...
Weiterlesen

 

Morgen ist es dann soweit, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wird über Diesel-Fahrverbote in den Städten entscheiden. Seit dem "VW-Diesel" Skandal wurde viel geschrieben, gesagt und ein bisschen auch gemacht. Geld wurde verteit, und recht moderne, neuen Fahrzeugen mit viel verbauten Ressourcen droht die Verschrottung. Ich war und wäre noch für ein Dieselfahrverbot, einfach um ein Pflock einzurahmen der klar stellt, „Macht euren Job anständig Autobauer, sonst droht euch der Untergang!“ ...
Weiterlesen

 

Ein Kommentar von Bernd Schreiner Da hat auch der geschäftsführende Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt gegen alle Gepflogenheiten bei Unstimmigkeiten in der Koalition auf EU-Ebene mit einer Enthaltung zu votieren, einer Verlängerung der Zulassung von Glyphosat zugestimmt. Mit dieser Dreistigkeit macht sich der Biodiversität für das Leben in unserem Land massiv zu schaden. Dabei geht es längst nicht mehr nur um Giftwirkungen auf Mensch und Tier direkt, auch w...
Weiterlesen

 

Mit der heutigen Verlängerung der Zulassung des Pflanzenschutzmittels Glyphosat gibt die EU dem umstrittenen Mittel weitere fünf Jahre. Trotz gesellschaftlichen Gegenwindes und stetig zunehmender Diskussion wurde den Interessen der Agrar-Multis nachgegeben. Dabei ärgert es noch nicht mal so sehr, dass es immer noch keine klaren Befunde über die gesundheitlichen Auswirkungen auf den Menschen gibt. Immerhin sind die Vorschriften zur Ausbringung und die Handhabe des Mittels aus gutem Grund stark re...
Weiterlesen

 

Bernd Schreiner, Imker und Spitzenkandidat der PIRATENPARTEI Thüringens zu dem EU-Vorhaben Glyphosat weitere 10 Jahre zuzulassen. »Die Kritik an der EU-Kommission und der EU an sich, wird gerade wieder Vorschub geleistet. Seit Jahren gibt es Warnungen, dass das Totalherbizit Glyphosat Krebs erregend sei und andere Schädigungen bei den Anwendern auslöst. Zuletzt hat die „Internationalen Agentur für Krebsforschung“ es als "wahrscheinlich krebserzeugend für den Menschen" eingestuft. Völlig un...
Weiterlesen

 

Wahlwerbespot Edition "Anti-Fracking" . Fracking – wir sind auch nach der Wahl noch dagegen! Hydraulic Fracturing – kurz Fracking – ist eine Methode, mit der aus unseren Böden auch noch die letzten Reste an Erdgas und Erdöl heraus gequetscht werden sollen. Beim Fracking wird natürliches Gestein durch hohen hydraulischen Druck mit künstlichen Rissen versetzt, um es für eine Öl- oder Gasförderung durchlässig zu machen. Dafür wird ein Fracfluid, bestehend aus einem Gemisch aus Wasser...
Weiterlesen

 

Die PIRATEN Thüringen beglückwünschen die Bürger des Ilm-Kreises zur erfolgreichen Durchführung des Bürgerentscheids zur kommunalen Abfallentsorgung [1]. Alexandra Bernhardt, seit diesem Wochenende auf Listenplatz 1 der Piraten für die kommende Landtagswahl, sagt: »Ich freue mich, dass die Menschen zahlreich zu den Urnen gegangen sind, um mit dieser Abstimmung Verantwortung für Gegenwart und Zukunft ihres eigenen Lebensumfeldes zu übernehmen. Ich danke auch den fleißigen Helfern des überpart...
Weiterlesen

 

Nach Auslegung der Pläne [1] für den Streckenabschnitt der umstrittenen 380kV-Starkstromleitung des Trassenbetreibers "50Hertz" von Altenfeld im Ilmkreis bis nach Weißenbrunn im Kreis Coburg wird es nun ernst für die Anwohner. So soll durch die touristisch attraktive Region des Thüringer Waldes eine rund 115 Meter breite Trasse geschlagen werden, um dort rund alle 280 Meter einen bis zu 70 Meter hohen Strommast aufzustellen. Bernd Schreiner, Themenbeauftragter für Umweltpolitik der Piratenpa...
Weiterlesen

 

Am Sonntag, den 8.9.2013 um 13:00 Uhr, werden die PIRATEN in Ilmenau für das Bürgerbegehren gegen die Privatisierung der Müllentsorgung werben. Die PIRATEN Thüringen, Mitinitiatoren der Aktion, freuen sich vor allem über die Beteiligung der Linke, der Grünen und der SPD. Denn trotz Wahlkampf ist dieses Thema wichtig und braucht jede Stimme. Peter Städter, Listenplatz 8 der Landesliste zur Bundestagswahl sagt: »Die Müllabfuhr, wie überhaupt jeder Teil der kommunalen Grundversorgung, muss i...
Weiterlesen

 

Am gestrigen Donnerstag, dem 18. Juli, hat das Bundesverwaltungsgericht die Klage der Gemeinde Großbreitenbach im Ilmkreis, einer Waldbesitzergemeinschaft und zweier Grundstückseigentümer gegen den geplanten Bau der 380kV-Stromtrasse abgelehnt [1].  Begründet wurde dies mit der wichtigen Funktion der Trasse im deutschen und europäischen Stromnetz sowie der Verbindlichkeit des Energieleitungsausbaugesetzes. Die PIRATEN Thüringen sind enttäuscht über die Abweisung der Klage gegen die 380kV-Stro...
Weiterlesen

 

Piraten rufen Bürger zur Mitarbeit im Verkehrsbereich auf Es ist Sonntag, weit und breit auf der Straße kein Auto in Sicht. Trotzdem eine rote Ampel, die zum Halten auffordert. Ein Fußgängerüberweg...
Weiterlesen

 

Die PIRATEN Thüringen begrüßen die Entscheidung des kanadischen Unternehmens BNK, die Erdgassuche in Thüringen aufzugeben. Dieser Schritt ist nicht zuletzt den heftigen Protesten, und der damit entsta...
Weiterlesen

 

Indexseiten: Inhaltsfuß